Was ist eine „amerikanische Küche“?

Facebook Google+ Twitter Pinterest

Eine Wohnung mit amerikanischer Küche – das klingt toll, doch was verbirgt sich hinter diesem Begriff wirklich? In Deutschland meist etwas ganz anderes als in den USA…

Amazon.de

Gorenje großer Side-By-Side Kühlschrank mit Gefrierfach in 4 Farben

Gorenje Side-By-Side Kühlschrank mit Gefrierteil im American Style in 4 Farben
ansehen

Simeo Eismaschine für Slush Ice, Smoothies & Eiswürfel im 50er Jahre Retro Stil

Simeo Slush & Crushed Ice Maker im 50s Retro Design
ansehen

Diner Sil Barsessel im Retro Design aus Kunstleder & Chrom

2 schicke Barsessel aus hochwertigem Kunstleder & Chrom
ansehen

Vintage Metallschild "You can sleep when you´re dead!" American Diner

COFFEE! American Retro Blechschild "You can sleep when you´re dead!"
ansehen

Samsung XXL Kühlschrank mit Eis- und Wasserspender

Samsung Side-By-Side Kühlschrank mit Crushed Ice Funktion & Wasserspender
ansehen

Russell Hobbs Cottage Toaster im Retro Design Edelstahl Rot

Russell Hobbs Cottage Toaster Edelstahl Metallic Rot
ansehen

Amerikanischer Mülleimer Mülltonne im Vintage Look

AMERICAN LIFESTYLE Abfalleimer Mülltonne im Used Look
ansehen

Vor einigen Jahren hat der deutsche Immobilienmarkt den Begriff „amerikanische Küche“ für sich entdeckt – eine Formulierung, die frisch und modern klingt, doch in der Regel wenig mit einer echten amerikanischen Küche gemein hat. Gemeint ist hierzulande nämlich eine in den Wohnbereich integrierte Küchenzeile, auch gern als „offene Küche“ bezeichnet.

Damit meint man im Grunde nichts anderes, als dass kein separater Raum für eine vollwertige Küche existiert und die Küchenzeile daher an einer Wand im Wohnzimmer Platz finden muss. Anders als in den USA, wo Häuser und Wohnungen generell möbliert angeboten werden, fehlen in Deutschland auch häufig die Einbau-Küchenmöbel selbst.

Eine amerikanische Küche in den USA sieht anders aus:

Typisch amerikanische Küche mit Kochinsel und XXL-Kühlschrank

Sie kann zwar ebenso an den Wohnbereich angeschlossen sein, doch ist der Küchen- und Essbereich in der Regel großzügiger angelegt und vom Wohnzimmer trotz offener Raumgestaltung geschickt separiert – meist durch eine raumteilende Theke mit Barhockern oder durch eine halboffene Durchreiche. Meist existiert auch ein separates Esszimmer, welches mit dem Wohnzimmer durch einen offenen Durchgang verbunden ist.

In der Mitte einer typisch amerikanischen Küche befindet sich normalerweise eine Kochinsel, in welcher manchmal auch die Spüle und einige Unterbauregale Platz finden.

Viel Wert legen Amerikaner auf hochwertige Küchenmöbel. Eine robuste Arbeitsplatte („countertop“), ein XXL-Kühlschrank mit Doppeltür für ein extragroßes Gefrierfach nebenan („side-by-side fridge“) und „Crushed-Ice-Funktion“ für Eiswürfel, sowie ein Mikrowellenherd dürfen nicht fehlen.

Oft gibt es zusätzlich zur Einbauküche eine Speisekammer mit viel Stauraum für große Lebensmittel-Packungen. Großzügiges Wohnen ist schließlich Lebensqualität, meint jedenfalls der Amerikaner.