Ein Kinderzimmer nostalgisch einrichten im amerikanischen Stil

Facebook Google+ Twitter Pinterest

Wie sieht ein typisches amerikanisches Kinderzimmer aus? Großzügig, heimelig und einladend! In den USA stehen Kinderzimmer im nostalgischen Design seit jeher hoch im Kurs. Nun erobert der behagliche Einrichtungsstil aus Amerika und England auch heimische Kinderzimmer.

Amazon.de

Kinderzimmer nostalgisch einrichten - Das Kinderzimmerbuch

Das Kinderzimmer Buch: anders, originell und schön
ansehen

Kuscheltier "HASE" im nostalgischen Stil aus Naturstoff Jute

Nostalgisches Kuscheltier "HASE" aus Jute Natur
ansehen

BUTLERS nostalgisches Kinderbett im traditionellen Landhausstil

BUTLERS Einzelbett im nostalgischen Landhausstil
ansehen

Nostalgie Tagesdecke Herzen im Patchwork-Design

Bettüberwurf Quilt Herzen gesteppt im Patchwork Design
ansehen

Handgefertigte Shakerboxen Spanschachteln aus Kirschbaumholz zur Aufbewahrung

Original Shakerboxen aus Kirschholz zur Aufbewahrung von Kleinzeug
ansehen

Kinder Schaukelstuhl 100% Handarbeit aus hochwertigem Eichenholz mit geflochtenem Sitz

Schaukelstuhl für Kinder handgefertigt aus Eiche und Binsengeflecht
ansehen

Nostalgische Kinderzimmer Tapete mit Sternchen CHEEKY MONKEY made in Canada

CHEEKY MONKEY Romantische Kinderzimmer Tapete made in Canada
ansehen

Nostalgische Kinderzimmer Sitzbank mit großem Aufbewahrungsfach

Sitzbank "CABOTT COVE" mit viel Stauraum
ansehen

Streifen- oder Motivtapeten, verspielte Vorhänge und Möbel im „Vintage Look“ – so sieht das Kinderzimmer von gestern und von heute aus! Denn „nostalgisch“ bedeutet hier keinesfalls „altbacken“.

Gerade im Kinderzimmer kann man mit Landhausmöbeln und Patchwork-Stoffen im amerikanischen Stil wunderbar farbenfreudige Effekte erzielen, die nicht nur Mädchenherzen höher schlagen lassen!

Ein Kinderzimmer sollte in erster Linie Geborgenheit ausstrahlen.

Wird ein Kinderzimmer – z.B. bei einem Hausbau – neu geplant, sollte man sich zunächst über den Grundriss Gedanken machen. Hier gilt vor allem: Quadratisch, praktisch, gut. Oft sind Kinderzimmer im Obergeschoss bzw. Dachgeschoss untergebracht und haben gemütliche Dachgauben, die man hervorragend mit einem integrierten Fenstersitz versehen kann.

In den USA sind solche „window seats“ als Kuschelecke mit Ausblick sehr beliebt und bieten obendrein jede Menge Stauraum (Vorsicht jedoch bei kleineren Kindern: Denken Sie an Fenster mit Kindersicherung bzw. Verschlussfunktion!).

Ein wesentliches Element amerikanischer Kinderzimmer ist der begehbare Wandkleiderschrank, der nicht nur Klamotten und Schuhe, sondern auch Spielzeugkisten und die spärlich benutzte Eisenbahnplatte verwahren kann. So kann man sich wuchtige Schränke sparen und die Kids haben mehr Platz zum Spielen und Bewegen.

Besteht die Möglichkeit, ein eigenes kleines, angeschlossenes Badezimmer einzurichten, sollte man die Chance nutzen, denn spätestens wenn der Nachwuchs das Teenie-Alter erreicht, ist man allmorgendlich froh über diese Entscheidung. Die meisten amerikanischen Familien mit mehreren Kindern haben zumindest ein separates Kinder-Badezimmer im Haus.

Ist der Grundriss fürs Kinderzimmer entschieden bzw. vorgegeben, ist die richtige Farbwahl ein weiteres wichtiges Gestaltungskriterium. Hierbei muss nicht zwangsläufig auf das klassische Hellblau bzw. Rosa zurückgegriffen werden. Farbtöne wie Gelb oder Sandfarben, vielleicht auch ein helleres Grün, wirken entspannend und aufmunternd, zugleich sind diese Farben aber auch neutral genug, um als Basisfarbe zu dienen.